Linienstraße, Berlin

InformationenX
Standort: Berlin
Auftraggeber: GFP Enders
Leistungen: LPH 2-7
Projektzeit: 2008-2009
Projektsumme: 2 Mio. €
Fotos: diephotodesigner

Im Sanierungsgebiet Spandauer Vorstadt in Berlin-Mitte planten und realisierten Bollinger + Fehlig Architekten den Neubau eines sechsgeschossigen Wohnhauses. Der Entwurf für das Gebäude in der Linienstraße verbindet innerstädtisches Wohnen mit dem Wunsch nach einem grünen und natürlichen Lebensraum. Ausdruck dieser Ambivalenz ist unter anderem die Gestaltung der schlichten Lochfassade, die mit der Umgebung harmoniert, mit asymmetrisch angeordneten, ornamentierten Fensterfaschen. Obgleich der Entwurf die vorgesehenen sechs Geschosse realisiert, vermitteln die fünf Wohnungen mit split-levels und Maisonetten räumliche Großzügigkeit. Räume mit besonders hohen Decken sind für die offenen Wohn- und Küchenbereiche vorgesehen. Bäder, Individual- und Nebenräume sind in den niedrigeren Zwischengeschossen angeordnet. Eine großzügige Penthouse-Wohnung in den obersten Geschossen überzeugt mit viel Terrassenfläche und einem intensiv begrünten Dachgarten. Im Erdgeschoss sind zwei kleine Ladenflächen angesiedelt.