Barmer GEK, Berlin

InformationenX
Standort: Berlin
Auftraggeber: Barmer GEK
Leistungen: LPH 1-8
Projektzeit: 2013-2016
Projektsumme: 12 Mio. Euro
Fotos: Dirk Daehmlow, Thomas Vossbeck

Das unter Denkmalschutz stehende Objekt wurde im Jahre 1907 als Geschäfts- und Verwaltungsgebäude erbaut. Seit 1932 befindet es sich im Besitz der BARMER-GEK und wird als Vorstandssitz und Regionalverwaltung genutzt. Im Zuge der Neustrukturierung der Barmer GEK soll das Gebäude für die zukünftigen Anforderungen umgebaut werden. Die Aufgabenstellung umfasst neben der Weiterentwicklung des neuen Raum- und Nutzungskonzeptes die Durchführung notwendiger Sanierungsmaßnahmen, um das Gebäude auf den neuesten Stand der Technik zu bringen und bauliche Mängel zu beheben. Zentraler Punkt des Entwurfes ist die Entwicklung eines neuen, kundenorientierten Erschließungskonzeptes und die Schaffung eines zentralen Empfangsbereiches. Das Erdgeschoss wird zu flexibel nutzbaren Flächen für Seminare, Ausstellungen und den Markenauftritt der Barmer-GEK sowie einem offen gestalteten Kundencenter umstrukturiert, Das 1. Obergeschoss wird mit modernen Konferenz- und Schulungsräumen als zentraler Treffpunkt der Berliner Mitarbeiter konzipiert. Im 2. und 3. OG werden die vorhandenen Büroflächen für das neue Organisationskonzept umgebaut. Die technische Gebäudeinstallation soll nach den aktuellen Regeln der Technik auf einen Energie- und Ressourcensparenden Zustand gebracht werden.